Hygienekonzept

Hygienekonzept der Evangelischen Jugend Königslutter

Stand Nov. 2020

Allgemeine Regeln an die sich bei einer Veranstaltung gehalten werden muss:

  1. Allgemeine Bestimmungen:

-Hat eine Person Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, darf sie an dem Angebot nicht teilnehmen, bzw. nicht betreuen.

-Bei einer Teilnahme von Personen mit einem besonderen Gesundheitsrisiko werden gesonderte Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

  1. Nachverfolgung und Unterstützung des Gesundheistssystems

-Zu jeder Veranstaltung wird eine Teilnahmeliste geführt. Diese wird bei Bedarf dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt.

-Die Teilnehmenden bekommen die Kontaktdaten des Veranstalters ausgehändigt, damit sie sich melden können, falls sie Symptome bekommen, positiv auf Covid 19 getestet werden oder von dem Gesundheitsamt als potenziell infiziert ernannt werden.

  1. Hygiene:

Beim Ankommen und auch zwischendurch müssen die Hände desinfiziert oder ordentlich mit Seife und Wasser (ca. 30 Sek.) gewaschen werden.

  1. Mund und Nasenschutz:

-die Regelungen gelten für Kinder ab 6 Jahre

-Es wird ein Mund- und Nasenschutz getragen egal ob die Veranstaltung draußen oder in geschlossenen Räumen stattfindet. (bei einer Inzidenz ab 50 Fälle pro 100.000 Einwohner in einer Woche)

-Sinkt die Inzidenz auf unter 50 Fälle innerhalb einer Woche auf 100.000 Einwohner, kann auf ein Mund – und Nasenschutz verzichtet werden und ist nur noch dann zu tragen wenn der Abstand von 2 Meter zueinander unterschritten wird!

  1. Abstand:

-Bei Beratungen und Gremienarbeit ist auf einen Abstand von 2 Metern zu achten.

-Der Abstand von 2 Meter untereinander ist einzuhalten

-Ausnahmen bilden Teilnehmende oder Betreuende, die in einem Hausstand leben.

  1. Lüften:

-Die Räumlichkeiten müssen alle 45 Minuten gelüftet werden. Dazu werden Fenster weit und auch Türen weit für ca. 5 Minuten geöffnet. Die Teilnehmenden verlassen nach Möglichkeit in dieser Zeit die Räumlichkeiten.

-Vor und auch nach der Veranstaltung muss gelüftet werden.

  1. Gruppengröße:

-die Gruppengröße die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit ist nicht begrenzt. Es ist sich jedoch genau zu informieren, ob in den entsprechenden Landkreisen und Kommunen Einschränkungen hierzu vorgenommen wurden.

-Die Anzahl der betreuenden Personen soll der Gruppengröße gemäß angepasst werden.

-Veranstaltungen mit sitzendem Publikum können mit 50 Personen stattfinden. (im November jedoch abzusagen)

-Veranstaltungen mit stehendem Publikum können mit 50 Personen können nur mit Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes stattfinden. (im November jedoch abzusagen)

  1. Räumlichkeiten:

-Angebote im Freien sind Angeboten in geschlossen Räumen immer vor zu ziehen

-Die Räumlichkeiten sollten durch weitgeöffnete Fenster gelüftet werden können.

-Die Räumlichkeiten sollten täglich gereinigt werden.

-Auf eine Nutzung von Räumlichkeiten mit unterschiedlichen Gruppen soll verzichtet werden.

-Die Räumlichkeiten sollten so viel Platz bieten, das ein Abstand zwischen den Personen von 2 Metern gewährleistet wird.

-Jede Person bekommt einen festen Einzelplatz geboten.

  1. Übernachtungen:

-Es finden keine Veranstaltungen mit Übernachtungen statt.

  1. Personentransport und dem ÖPNV:

-Es sollte auf den Transport von Teilnehmenden verzichtet werden. Ist er jedoch notwendig ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen, die Fenster geöffnet zu halten sowie auf einen ausreichenden Abstand zu achten.

-Bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind die geltenden Regeln des Verkehrsverbundes bzw. der Kommunen einzuhalten.

  1. Kochen und Umgang mit Lebensmitteln:

-Kochen ist erlaubt, es wird jedoch bevorzugt, dass Lebensmittel in einer Buffetform angeboten werden.

-Es kann auf gekaufte Lebensmittel zurückgegriffen werden. Diese können schon auf die Plätze verteilt werden.

-Geschirr muss ordentlich gereinigt werden.

-Alle Hygienemaßnahmen sind beim Umgang mit Lebensmittel  und dem Kochen einzuhalten.

  1. Umgang mit Spielgeräten und anderen Gegenständen:

Spielgeräte und andere Gegenstände sind nach dem Gebrauch zu desinfizieren.

  1. Verbote:

-Singen ist nicht erlaubt.

-Spiele mit Körperkontakt sind nicht erlaubt.