Arduino

Liebe Konfis, wie versprochen findet ihr hier weitere Infos zu unseren Arduino-Ampeln.
Ihr könnt euch hier die Arduino Projektdateien herunterladen. Wenn ihr alles richtig verkabelt habt, würde damit auch schon alles funktionieren. Am Meisten lernt ihr aber natürlich, wenn ihr den Programmcode selbst (ab)schreibt 😉

Einfache Ampelschaltung

Die erste Schaltung haben wir ja schon gemeinsam programmiert. Ihr findet hier noch einmal die Projektdatei dazu. Denkt daran: Der Text nach den // ist nur ein Kommentar. Ihr müsst diesen Teil nicht mit abschreiben!
Und hier die Arduino-Datei: einfache Ampel  (rechte Maustaste -> Ziel speichern unter)

Einfache Ampelschaltung, ausgelöst durch einen Button

Die zweite Schaltung funktioniert eigentlich genauso, wie die erste. Allerdings wird hier die Rotphase erst eingeleitet, nachdem ein Button gedrückt wird.
Dafür müssen wir den Button verkabeln! Es gibt insgesamt 4 Kontakte, wobei immer zwei miteinander verbunden und somit gleich sind (im Bild rot eingekreist!).

Damit der Button auf unser Steckbrett passt, müssen wir ihn genau in der MItte plazieren und jeweils zwei Pins im oberen und zwei Pins im unteren Bereich einstecken (ruhig ein bisschen fest drücken!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn der Button so auf dem Steckbrett sitzt, müssen wir die beiden vorderen, oder die beiden hinteren Pins an den Arduino anschließen. Es reichen also zwei kleine Kabel. Eine Seite kommt an GND, die andere Seite an einen Pin am Arduino. Wie die Ampel angeschlossen wir, wisst ihr ja 😉

Wenn alles richtig verbunden ist, können wir uns dem Code zuwenden. Den könnt ihr natürlich auch herunterladen: einfache Ampel mit Button

Ampelschaltung mit zwei Ampeln, ausgelöst durch einen Button

Als dritte und letzte Übung können wir nun noch eine zweite Ampel dazunehmen.
Angenommen ist eine Ampel für Autos und eine Fußgängerampel. Der Button lässt die Autoampel auf rot schalten und die Fußgängerampel auf grün.
Auch dafür gibt es natürlich die Projektdatei: Zweiterampel mit Button